Augenblick mal… Art of Contour macht uns schöne Augen

Lashes, Lashes, Lashes… Wie bitte? Na Wimpern meine Damen, Wimpern sag ich nur, denn seit geraumer Zeit können die Lashes (damit sind oftmals falschen Wimpern gemeint) nicht dicht und lang genug sein. Aber was ist, wenn unsere Wimpern mal eine Lashes-Pause brauchen? Was ist, wenn wir gar keine Lashes mehr wollen oder noch nie hatten und auch nicht haben werden. Was kann ich tun, damit ich ausdrucksstärkere Augen bekomme? Auf was soll ich achten und wie kann ich meinen „Augenblick“ verstärken und verschönern. Die liebe Tanja von „Art of Contour“ in Nürnberg zeigt uns wie das geht und auf was es ankommt.

 

 

Die schönsten Wimpern sind nur halb so viel wert, wenn sie nicht den passenden Rahmen haben. So rät „Art of Contour“, immer gleich die Augenbrauen mit behandeln zu lassen, denn im Team erzielen Auge und Brauen den perfekten „Augenblick“.

Ich war auf der Suche nach einer Übergangslösung für meine Wimpern. Jahrelange künstliche Lashes haben meine Wimpern müde gemacht und meine natürlichen Wimpern brauchten unbedingt Erholung. Davor hatte ich ein bisschen Bammel, denn mit den künstlichen Wimpern sahen meine Augen viel interessanter aus (meinte ich) und erhielten dementsprechende Aufmerksamkeit. Und wie das immer so ist, ist der erste Moment, wenn es nicht mehr da ist, einfach katastrophal. Außer… bei Speckröllchen! Da ist es andersrum. 🙂

Somit machte ich mich zwischen Wimpernserum und Wimpernpflege auf die Suche nach einer passablen Lösung. Apropos Wimpernserum, da wird es demnächst auch noch einen interessanten Post von mir geben, seid gespannt.

Nach einer sehr informativen Beratung bei „Art of Contour“ entschied ich mich für NEYES Brows und Wimpernlifting.

 

NEYES Brows

Eine Färbetechnik, die selbst die kleinsten Härchen färbt und somit aus einer, für den ersten Eindruck lückenhaften Braue, eine wunderschöne gleichmäßige Augenbraue zaubert. Grundvoraussetzung hierfür ist, dass man eine geraume Zeit nicht zupft. Wer das durchhält (gar nicht einfach sag ich euch) wird mit einem schönen Rahmen für die Augen belohnt.

 

Step 1

Die Augenbrauen werden vermessen. Über der Nase setzt man den Brauenansatz fest, über die Pupille den höchsten Punkt und über das Augenäußere das Auslaufen der Braue. Fein säuberlich hat Tanja mir meine Braue laut Maß vorgezeichnet, damit ich entscheiden darf, ob mir das alles so gefällt.

 

 

Step 2

Nun wird gefärbt, eine Sache von ca. 15 Minuten und schon ist man fertig. Hier ein kleiner Tipp, mit dem Älterwerden lieber eine Nuance heller färben lassen, damit aus dem „Augenblick“ kein böser Blick wird.

 

 

Step 3

Mit Hilfe von Wachs, Pinzette und Fadentechnik werden nun alle überflüssigen und störenden Härchen entfernt. Zurück bleibt eine Haut, wie ein Babypopo um die Braue herum. Was natürlich den Erfolg hat, dass die gefärbte Partie noch besser zur Geltung kommt. Die Fadentechnik habe ich das erste Mal in der Türkei kennengelernt, eine feine Sache, finde ich. Hier kann ich alle feinen Härchen von meinem Gesicht entfernen lassen, was nicht ganz schmerzfrei ist aber dafür umso effektiver.

 

 

 

Das Ergebnis sieht fantastisch aus und hält ca. 4-6 Wochen. Für Zuhause kann man eine individuell gestaltete Schablone dazu buchen. Mit dieser Vorlage kann fällt es einem leicht, die Braue nachzuzeichnen, wenn die Farbe nachlässt.

 

 

Wimpernlifting

Das Wimpernlifting ist sehr einfach erklärt. Ähnlich wie eine Dauerwelle werden die Wimpern einer Welle unterzogen. Sie erhalten dadurch den perfekten Schwung. Danach werden ähnlich wie bei der NEYES Brows Methode die Wimpern gefärbt, mit dem Ziel, auch hier die noch so kleinsten Wimpern mit zu färben. Das Ergebnis sind optisch dichtere Wimpern mit der richtigen Welle.

Ich hatte mich einige Zeit zuvor entschieden, keine falschen Wimpern mehr machen zu lassen. Hab es dann kurzweilig mal selber mit Aufkleben von Misslyn Eyelashes versucht. Halleluja, Freunde das war ein Spaß, die Wimpern klebten Gott weiß der Kuckuck wo in meinem Gesicht, aber sicherlich nicht am oberen Lidrand. Ich versuchte es so lange, bis ich vor lauter Kleber mein Auge gar nicht aufbrachte. Damit war das Thema DIY auch erledigt und ehrfürchtig ziehe ich den Hut, vor all denen, die das mit links machen. Daher waren meine natürlichen Wimpern extrem kurz und auch alles andere als dicht. Der Erfolg des Wimpernlifting ist bei mir nur sehr gering zu sehen, dennoch erstaunlich was Tanja aus meinen Wimpern rausholte.

 

 

Und weil meine Stummelwimpern fotografisch nicht ganz so einfach darzustellen waren, habe ich euch ein Ergebnis von einer lieben Kundin von Art of Contour in Nürnberg mit auf den Blog gestellt. Ich war mega überrascht wie schön das aussehen kann und werde es erstmal weiterhin bei NEYES Brown und Wimpernlifting belassen.

 

 

Im Hause „Art of Contour“ gibt es natürlich auch viele wunderbar andere Behandlungen für Schöngeister. Schaut doch einfach mal auf die Seite von meiner lieben Tanja, da findet ihr bestimmt etwas, was euch gefällt. Zur Seite geht es (HIER) Und wer sich zum Glamour-Outfit an Silvester noch schnell einen schönen „Augenblick“ zaubern lassen möchte, bekommt dies aktuell mit einem Lashesbotox zum Sonderpreis von Euro 59,00.

Eine wunderbare Art für alle diejenigen, die die falsche Wimpernperiode nicht bevorzugen und dennoch Wert auf einen unvergesslichen Augenaufschlag legen.

Und nein meine Damen, diesmal ist das keine Kooperation, sondern selbstgewähltes Schicksal. 🙂

In diesem Sinne wün⁄sche ich euch einen schönen „Augenblick“ und freu mich auf euer Feedback.

Eure Diana

 

PS: Für alle Kosmetikerinnen, Art of Contour bietet auch Schulungen für NEYES Brows in Nürnberg im hauseigenen Schulungscenter an.

 

 

Photographer: Robert Weidinger

 

 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.