Weil man die beste Zeit des Lebens im Bett verbringt…

Weil man die beste Zeit des Lebens im Bett verbringt… Wenn ich diesem Spruch doch nur von Anfang an gefolgt wäre, aber fangen wir erstmal ganz von vorne an.

Als Frau mit gewisser Shoppingerfahrung sollte man doch meinen, dass man eine kaufsichere Entscheidung treffen kann. Ich weiß zu 99% bevor ich einkaufen gehe, was ich haben möchte und davon weiche ich auch nur in den seltensten Fällen ab.

Meine Kaufmentalität änderte sich jedoch schlagartig, als ich uns vor ein paar Monaten neue Matratzen kaufen wollte. Jetzt werden einige von euch sagen, das ist doch alles kein Problem. Da gehe ich zu YYYL oder einem schwedischen Einrichtungshersteller und kaufe mir eine neue Matratze, fertig. Jaaaaa, da gratuliere ich all denjenigen, die bei bester Gesundheit sind und hoffe, dass das für euch auch so bleibt. Mitfühlen können sicherlich alle die, die z. B. unter Rückenprobleme leiden oder dem  vorbeugen möchten. Und wer dann wie ich, einen schlimmen Gleitwirbel hat, der steht da vor einer richtigen Herausforderung. Da gleicht das Matratzenkaufen ganz schnell dem Suchen eines passenden Handytarifes. Jeder erzählt dir irgendwas, haut mit Schlagwörtern um sich und zu guter Letzt hat man tausend verschiedene Informationen zu 100 verschiedenen Produkten, die sich nie und nimmer miteinander vergleichen lassen.

Mein Matratzen-Marathon teile ich mit euch, weil ich weiß, dass ich vielen damit eine Entscheidung erleichtere und wenn auch nicht sofort, dann wird die Zeit sicherlich noch kommen, wo ihr genau vor der gleichen Herausforderung steht, wie ich. Bett Bett Bett

Angefangen haben wir mit der stark umworbenen Bett1 Matratze. Hat alles prima geklappt, jedoch darauf schlafen war unmöglich. Gut, die Teile wieder abholen lassen. Das alles ging problemlos, aber ich weiß mittlerweile auch, dass selbst bei gesunden Rücken es nur schwerlich eine Einheitsmatratze geben kann.

Bis dahin waren wir noch guter Dinge und tingelten von einem Bettenhaus ins nächste und wunderten uns über die Beratungen, die für uns einfach nicht stimmig waren. Interessanter Weise innerhalb der gleichen Ladengruppe vollkommen differente Aussagen. Ich könnte euch darüber soviel berichten, das würde hier aber absolut den Rahmen sprengen.

Stattdessen möchte ich euch, nach dem Matratzen-Marathon meine neue Matratze vorstellen, weil ich meiner Meinung nach einfach genialer und besser nicht schlafen könnte.

Gestatten, VITARIO ist bei uns eingezogen, sie ist meine Oh’couture-Matratze und hat folgendes zu bieten:

 

 

Sie entlastet und stützt meinen Körper genau an den Stellen, an denen es notwendig ist und das in jeder Liegeposition.

Mit einem Liegesimulator (eine mit Luftkammern versehene Matratze) wurden meine Körperstützwerte ermittelt, so dass die Matratze genau nach meinen Ansprüchen gebaut wurde. Die Kombination der Stützeinlagen bzw. Stützstempel ermöglichen es, für punktgenaue Be- oder Entlastung zu sorgen.

Die Stützstempel haben je nach Farbe einen bestimmten Härtegrad.

Der Liegesimulator empfiehlt ebenso das passende Kissen für die persönliche Schlafposition.

Sollte sich mein Körper durch Zu- oder Abnahme oder anderen Einflüssen, wie zum Beispiel orthopädische Beschwerden ändern, kann ich als Leihe jederzeit meine Matratze, durch Austausch der jeweiligen Stützstempel wieder aktualisieren. Das heißt für mich, dass ich allzeit einen perfekten Liegekomfort genießen darf. Im ersten Jahr sogar kostenlos (lediglich Versandkosten). Die Konfiguration ist bei VITARIO und im jeweiligen Bettenhaus hinterlegt.

Ich kann mir die persönlich gewünschte Oberschicht meiner Matratze aussuchen. Ob nun Kaltschaum oder Taschenfederkern, Naturmaterial oder sogar eine Boxspringbettversion ist möglich.

Meine VITARIO stammt aus dem Gesundheitshaus im Ärztezentrum Salzburg Schallmoos und da ich fünf Jahre in Österreich leben durfte, habe ich jetzt ein kleines Stück alte Heimat in meinem Bettchen und beim Schlafen ein gutes Gefühl.

VITARIO kostet im Verhältnis auch nicht mehr als eine andere gute Matratze, ist jedoch aufgrund ihrer Flexibilität durch die Stützstempel im Preis daher unschlagbar.

 

 

Gefunden haben wir die VITARIO in dem BETTENHAUS SCHLAFOASE, ein renommiertes Bettenfachgeschäft in Nürnberg. Wir fühlten uns vom ersten Augenblick an gut aufgehoben  und wußten nach zwei Minuten, dass wir hier absolut richtig sind. Eine Beratung der ganz anderen Art. Ohne überhaupt ein Bett anzusehen, fragte Herr Troßbach mich nach all meiner Krankheiten (ihr erinnert euch ich bin 52 und ich hab da einiges aufzuzählen), nach meinen Schlafgewohnheiten und Bettaktivitäten (natürlich nicht über alle) und notierte sich jedes Detail. Für einen kurzen Augenblick vergaß ich, dass ich  mich in einem Bettenhaus befand, da die Beratung eher einer orthopädischen Anamnese gleichzusetzen war.

Danach durfte ich mich durchschlafen. Angefangen mit Wasserbetten (das war unsere engere Wahl) hier merkte ich jedoch, dass ich mich darin unmöglich ohne Schmerzen umdrehen kann. Wir müssten das Wasserbett so sehr beruhigen, dass es kein Wasserbett mehr sei. Über Kaltschaum und  Viscoschaum bis hin zur guten alten Taschenfederkernmatratze durfte ich alles ausprobieren und blieb dann bei meiner jetzigen VITARIO hängen. Himmlisch!!!

Drei Stunden hat sich Herr Troßbach für uns Zeit genommen, uns alles erklärt und uns dann liebevoll nachhause geschickt, damit wir nochmal darüber schlafen. Am nächsten Tag haben wir sofort einen neuen Termin ausgemacht, weil wir uns einfach 100% sicher waren. Dann ging es ans präzise Bemessen, die Auswahl der Oberschicht, sowie das Probeliegen des Kopfkissens.

 

 

Ich schlafe jetzt seit gut drei Monaten auf meiner VITARIO und bin überglücklich. Abends auf dem Sofa flüstert mein Rücken immer ganz leise… vitario… vitario… Wir haben uns dann noch einen elektrischen Lattenrost dazu gegönnt, aber das ist nicht zwingend notwendig. Im Gegenteil, mit der VITARIO benötigt man auch nur einen ganz simplen Lattenrost und spart sich hier Bares.

 

 

Wer über eine neue Matratze nachdenkt, egal ob gesund oder mit orthopädischen Beschwerden, dem kann ich diese Matratze nur wärmstens empfehlen. Auf der Seite von VITARIO findet ihr einen Händler in eurer Nähe.

Und alle die aus meiner Region kommen, Nürnberg und Umgebung kann ich das BETTENHAUS SCHLAFOASE und den lieben Herrn Troßbach wärmstens empfehlen. Er hat neben Wasserbetten auch alle anderen Matratzenarten und lässt uns mal wieder spüren, wie schön doch kompetente Beratung im Fachgeschäft sein kann. Wenn ihr dort seid, sagt ganz liebe Grüße von mir, wir hatten sehr viel Spaß und denken jeden Abend an ihn, wenn wir uns in unsere Matratzen kuscheln.

Hier habe ich euch nochmal die jeweiligen Infos verlinkt, für alle, die immer noch schlecht schlafen.

BETTENHAUS Schlafoase: Hier

VITARIO: Hier

Nun Kuschel ich mich wieder in mein Bettchen und wünsche euch eine gute Nacht.

Eure Diana

 

 

Der Beitrag enthält Werbung durch Markennennung, jedoch wurden die Matratzen, Lattenroste und Kissen alle selber bezahlt. Das Video wurde gezielt von uns aufgenommen, da nach dem Erstgespräch klar war, dass ich darüber berichten möchte. Anstoß hierfür sind meine grausamen Schmerzen aufgrund meines Gleitwirbels und die fantastische Beratung aus dem Bettenhaus Schlafoase. Sowie die Nächte auf meiner neuen Matratze, die mich endlich wieder durchschlafen lassen.

Ein herzliches Dankeschön geht hier an Herrn Troßbach, der es uns ermöglicht hat, diese Aufnahmen in seinem Haus zu machen.

2 Comments

  • Hallo Frau Paul,
    vielen Dank für dieses super lieben und ehrlichen Post. Ich fühle mich ja richtig geschmeichelt.
    Es freut mich sehr, dass Sie beide auf unserer Vitario Premium Matratze so gut schlafen.
    Ich hoffe Sie haben nichts dagegen, dass ich Sie bei uns auf der Homepage verlinke um mit unseren Kunden Ihre Erfahrungen zu teilen.
    Ich wünsche Ihnen weiterhin gute Nächte und alles Gute.
    Liebe Grüße auch an den „nebendran“ Schläfer, Oliver Troßbach

    • Diana sagt:

      Hallo lieber Herr Troßbach,
      über Ihren Kommentar freu ich mich besonders und natürlich dürfen Sie mich auf Ihrer Seite verlinken.
      Die Grüße an den „nedendran“ Schläfer habe ich ausgerichtet. 🙂 Wir werden Sie fleißig weiter empfehlen,
      weil es uns durch Sie wieder richtig, richtig gut geht in unserem Bett.
      Herzlichste Grüße
      Diana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.