Wie ich mir Urlaubsfeeling mit Poster-Store in mein Schlafzimmer zaubere und einen leckeren gebeizten Lachs ganz einfach selber mache

Was für ein Jahr, Halleluja. Wenn mir einer gesagt hätte, dass ich den halben Sommer renoviere und mir schöne Bilder in mein Haus hänge, statt in den Urlaub zu fahren, den hätte ich mal schallend ausgelacht. Und was für tolle Pläne wir hatten. Nach Jordanien sollte es gehen, Petra ansehen. Weiter nach Israel für ein paar Tage nach Eilat und dann Richtung Tel Aviv zu meiner Familie. Alles in allem hatten wir mindesten drei Wochen eingeplant und was machen wir nun? Ja klar, wir machen jetzt Urlaub zuhause. Wir kaufen uns einen Pool, eine Solardusche und hängen uns wunderschöne Poster von Poster Store an die Schlafzimmerwand. Außerdem haben wir ein extrem leckeres Rezept für gebeizten Lachs ausprobiert, ihr werdet begeistert sein. 

Hier geht es zu unserem Schlafzimmer

Nachdem ich mich in Makramee geübt hatte und unser Betthaupt damit verschönern wollte – mein Werk ist zwar schön, aber leider nun etwas zu schmal für unser Betthaupt ausgefallen – war ich natürlich mega angefixt für eine Veränderung unseres Schlafzimmers.  Ein bisschen Urlaubsfeeling sollte es sein. Ich wünschte mir so einen kleinen Wow-Effekt, wenn ich in mein Schlafzimmer komme. Bei vielen ist das Schlafzimmer ein Raum, der überwiegend mit geschlossenen Augen „betrachtet“ wird. Wir aber, verbringen sehr viel Zeit in diesem Raum. Durch unser super bequemes Bett und die gemütliche Einrichtung sitze ich auch oft tagsüber in meinem Bett und schreibe, lese oder meditiere. Lediglich Bilder haben mir noch gefehlt. Da ich derzeit weder die Zeit noch die Muse habe, mich eigens an die Staffelei zu stellen (wer mir schon länger folgt, weiß, dass ich seit meiner Kindheit male), habe ich beschlossen mir bei Posterstore.de eine schöne Auswahl zu bestellen und unser Schlafzimmer noch ein Ticken erholsamer zu gestalten.

Im Grunde genommen gibt unser Schlafzimmer schon eine halbe Urlaubsreise her. Da sind schon mal die alten Überseekoffer meiner Oma, in die ich meine Bettwäsche verstaue. Manchmal, wenn ich nachts wach liege (Thema Wechseljahre und so – kennen einige von euch ja), dann denke ich mir Geschichten zu meinen Koffern aus, die sie vielleicht erlebt haben könnten. Durch welche Türen sie schon gezerrt wurden und auf welche Züge sie schon transportiert wurden. Morgens, wenn ich das dann meinem Mann erzähle, lacht er immer und meint, ich solle mal ein Buch darüber schreiben. 

Und dann ist da noch die alte Türe aus Amsterdam. Zwischen traumhaften Grachten und zwei-drei Amstel (vielleicht waren es auch vier oder fünf), liefen mein Mann und ich, zu etwas späterer Stunde, die Herenstraat entlang, auf dem Weg zum nächsten Matjesstand, als wir an einem Abrisshaus vorbeikamen. Und siehe da, stand vor dem Haus ein riesig großer Container mit bereits dem halben Haus darin und eine wunderschöne Türe blitze hervor. Sofort sagte ich zu meinem Schatz, die möchte ich bitte mitnehmen. Da mir mein Mann sowieso nie was abschlagen kann, holte er „meine“ Türe aus dem Container und wir gingen mit unserer schönen alten Türe unterm Arm zum Matjesessen. Seitdem steht sie, versehen mit zwei Haken, neben unserem Bett und lässt uns immer wieder an die schöne und lustige Zeit in Amsterdam zurückdenken. Und natürlich an unsere geliebten Matjes. Vielleicht sollte ich mir ein Poster mit einem Fisch aussuchen?

Urlaubsfeeling für Zuhause

Ich liebe es, wenn jeder Urlaub Geschichte schreibt. Es gibt nicht einen Urlaub, in dem wir nicht irgendwas Besonderes erlebt oder gesehen haben, was heute unser Haus schmückt und die Erinnerungen wach hält. Und für eine individuelle Wandgestaltung, hat Posterstore.de einfach eine riesige Auswahl, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Als ich mich da so durchgescrollt habe, waren da so viele verschieden Themen und Kategorien, dass ich ich erstmal gar nicht so recht wußte, was ich zuerst nehmen soll. Ich möchte natürlich, dass die Bilder die gleiche Sprache sprechen, wie der Rest der Einrichtung und und war absolut begeistert von diesen einzigartigen Motiven. 

Ich habe mir, mitunter einen wunderschönen einsamen Baum ausgesucht. Er erinnert mich, an eine Küstenfahrt an der Cote d’Azur. Als wir zwischen Nizza und Monaco eine Agave, hoch oben auf einer Mauer sahen. Sie sah schon fast ein wenig majestätisch auf uns herab. Ihre teils vertrockneten Blätter fielen entlang der Mauer und schrien förmlich danach, von mir mitgenommen zu werden. Seit sieben Jahren zieren sie nun unser Heim und ich kann mich daran nicht sattsehen. 

Und weil ich gerade so in Dekorationslaune war, habe ich gleich noch zwei wunderschöne Bilder für unser Wohnzimmer ausgesucht. Wir hatten vor einigen Jahren mal eine sehr schöne Fotografie von einer Künstlerin gekauft. Und irgendwie, habe ich dazu nie was Passendes gefunden. Und dann haben ich, beim Stöbern, diese zwei wunderschönen Poster gesehen.

Rezept für lecker gebeizten Lachs in Wasabi Marinade

Das war auch der Abend, an dem wir diesen endlos leckeren gebeizten Lachs gegessen haben. Den ich für euch ausprobiert habe und hier das Rezept verrate. 

Ihr braucht ein schönes Stück Lachs, am Besten mit Haut. Ich habe ca. 1 kg verwendet.

Außerdem braucht ihr noch folgende Zutaten:

  • 2 EL Korianderkörner
  • 2 Stängel Zitronengras
  • 4-5 TL Wasabi-Paste
  • 100 ml Sake (Japanischer Reiswein)
  • 1 EL rosa Pfefferbeeren
  • 50 ml Sojasauce
  • 130 g brauner Zucker
  • 100 g Salz
  • 2 Bund Koriander

Marinande

  • 1 EL Honig
  • 1 TL körniger Senf
  • 70 g Mayonnaise

ZUBEREITUNG:

Lachs schön unter fliesenden Wasser säubern und falls noch Gräten vorhanden sind, diese entfernen.Korianderkörner im Mörser zerstoßen. Zitronengras putzen und sehr fein hacken. Wasabi mit Sake, Korianderkörnern, Zitronengras, zerbröselten Pfefferbeeren und Sojasauce vermengen. Den Lachs damit bedecken und im Kühlschrank 2 Stunden marinieren.

Dann Zucker und Salz mischen. Die Korianderblätter hacken, untermischen. Lachs auf der Flieschseite mit der Zucker-Salz-Kröuter-Mischung bestreuen. Das ganze mit einer Frischhaltefolie bedecken und einem Brett beschweren. Für ca. 20 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Den gebeizten Lachs aus der Folie nehmen und die Beiz-Marinade abstreifen. Den Lachs mit einem Küchenpapier abtupfen und in feine Scheiben schneiden. 4 EL der Beiz-Marinade mit Honig, Mayonnaise und Senf verrühren und als Dip zum Lachs reichen. Alles noch mit frischen Koriander garnieren. 

Und das Beste kommt zum Schluß

Wenn ich euch nun richtig Lust gemacht habe, in euren vier Wänden etwas zu verändern, für den habe ich noch ein kleines Goodie. 

Mit dem Rabattcode stilwalk30 spart ihr 30% auf alle Poster bei Posterstore.de

Ihr habt Zeit bis zum 15.08.2020, um in Ruhe eure Bilderwand zu gestalten, denn bis dahin ist dieser Code gültig. Der Code ist nicht kombinierbar mit anderen Rabattaktionen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Shoppen. Übrigens findet ihr bei Poster Store unheimlich stilvolle und vor allem erschwingliche Poster & Rahmen. Und wer so gar nicht kreativ ist, der tut sich super leicht, da man jede Menge Inspirationen zur Wohnraumgestaltung findet. Also schon komplett fertige Bilderwände, die ihr dann dementsprechend anpassen oder auch einfach so übernehmen könnt. Und jeden Dienstag wird eine neue Kollektion aufgelegt. So das jeder Geschmack gestillt werden kann. Außerdem finde ich es sehr schön, dass dem Stockholmer Unternehmen die Umwelt am Herzen liegt, sie arbeiten mit ISO zertifizierte Produkten und legen auch sonst sehr viel Wert auf Nachhaltigkeit.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir eure Bilderwände zeigt. Da die Auswahl sehr groß ist, bin ich schon gespannt, für welche Poster ihr euch entscheidet und es wäre schön, wenn ihr mir da einen Einblick gewährt, da ich noch eine gute Idee für unser Gästezimmer suche.

Alles Liebe eure

Diana

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.