Winterwonderland & Vanille(w)eiß

Der Winter ist was Wunderbares, denn zu keiner Zeit ist die Freude und die Sehnsucht bei mir so groß auf den Sommer, wie im Winter. Aber bis dahin werden wir uns wohl noch ein wenig gedulden müssen, daher sind wir vergangenes Wochenende durch das Winterwonderland gewandert, entlang am fast zugefrorenen Main-Donau-Kanal über die verschneiten Wege (abseits der Wege lag schon längst kein Schnee mehr) und haben uns in unserem gemeinsamen Lieblingshobby geübt, die Fotografie. Zuhause angekommen, waren wir so in unserem Element, dass wir gleich noch zwei Outfits geshootet haben.

Bei der Gelegenheit sei erwähnt, dass der Spruch „erst die Arbeit, dann das Vergnügen“ somit widerlegt wurde.

Und nachdem das nächste Wochenende langsam wieder naht, nehme ich euch ein wenig mit durch das weiße Zauberland und zeige euch nicht nur ein schickes Outfit, sondern habe euch noch ein paar schöne Mood-Bilder für einen Spaziergang durch klirrende Kälte mitgebracht. Bilder, die den Winter wahrlich traumhaft erscheinen lassen.

 

Grundsätzlich liebe ich ja diese weiße, verschneite Landschaft aber in der Abteilung Jahreszeiten ist da bei der Anordnung wohl einiges schief gelaufen. Denn wenn ich da was zu sagen gehabt hätte, hätte ich den Schnee robuster gemacht, bis zu Temperaturen um die 23 Grad haltbar, oder so. Dann hätten wir Winter ohne frieren und das würde mir persönlich sehr gut passen. Stellt euch mal vor ihr könnte mit Shirt und Röckchen durch den Schnee hüpfen, draußen sitzen und eure Drinks genießen, die Nase in die Sonne recken und trotz allem diese wunderbare klare Luft genießen. Nachdem ich aber zu diesem Zeitpunkt nichts zu sagen hatte (habe ich immer noch nicht), müssen wir wohl jetzt mit den Temperaturen leben, die da irgendjemand mal so richtig verpfuscht hat.

Aber vergangenes Wochenende war alles halb so wild bei strahlendem Sonnenschein, tiefblauen Himmel und Tage, die bereits länger werden, (habt ihr es auch bemerkt: Es bleibt schon wieder viel länger hell?)  lässt es sich auch mal in der Kälte ausharren. Und so eine schöne heiße Tasse Tee, danach in der warmen Stube, mit selbst gebackenem Kuchen gibt mir immer das Gefühl von Zuhause. (Kuchen gab es für mich leider keinen, hab etwas zu viel genascht in letzter Zeit)

Angefixt von der Winterfarbe Weiß und der Berliner Fashion Week möchte ich euch heute ein neues Outfit zeigen.

Hach diese Sonne war einfach an diesem Tag fantastisch und mein Schatz hat wieder wahnsinnstolle Fotos gemacht. Wenn ich euch jetzt sage, dass ich die Stiefel und den Mantel bereits seit… ich glaube, mindestens schon vier Jahre besitze und beides noch immer liebe. Vergangenes Jahr habe ich mir dann diese schöne Culottes und das Oberteil bei Cos gegönnt.

Ich hoffe doch, dass ich euch ein wenig inspirieren konnte und euch zu einem Winterwonderland-Ausflug motivieren konnte.

Achja was ich euch noch schnell erzählen muss: Als wir da so auf der Straße standen und Fotos machten, lief ein älteres Ehepaar auf der anderen Seite an uns vorbei.

  • Der Herr sagte zu seiner Frau, so was trägt die Frau vom Trump auch!
  • Sie daraufhin, psssst.
  • Er: Hat sie das gehört?
  • Ich: Ja, hat sie! Und ich hatte das bereits Jahre vor der Trump-Lady für mich entdeckt. Bitte merken sie sich das, alles andere ist nämlich politisch unkorrekt!!! :-)))

Wir haben dann alle herzlich gelacht.

Habt alle ein wunderschönes Wochenende.

Eure Diana 

 

Photographer: Robert Weidinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.